Telefonnummer Dr. Bonorden 0761 / 28 63 64

News / Aktuelles

Schmerzmodulation

Alle Schmerzen entstehen nach einem gleichen Muster. Regelhaft findet sich ursächlich eine körperliche oder seelische Überlastung. Gleichzeitig ist aber für den betroffenen Patienten jeder Schmerz durch die individuelle psychische und somatische Verarbeitung einzigartig. Die Verarbeitung von Schmerzreizen wird bestimmt durch schmerzhemmende und schmerzbahnende bio-psycho-soziale Kontextfaktoren.

Schmerzbahnende Kontextfaktoren

  • Anhaltende bio-psycho-soziale Belastungen
  • Biographische Traumatisierung
  • Psychische Destabilisierung (Depression/Angst/Selbstwertverlust)
  • Schmerzreaktive körperliche Destabilisierung durch Schonverhalten und Trainingsmangel
  • Instabiles soziales Umfeld
  • Negative Prognose und Erwartung
  • Periphere und zentrale Sensibilisierung
  • Komplexe supraspinale Sensibilisierung (KOSS)

Schmerzhemmende Kontextfaktoren

  • Biographisch stabilisierende Erfahrungen
  • Bio-psycho-soziale Stabilität
  • Zuwendung, Wertschätzung und tragende zwischenmenschliche Bindungen
  • Positive Prognose und Erwartung
  • Vertrauen des Patienten zu Therapie und Therapeuten